Training

Herrentraining (NEUER TERMIN)

Termine der nächsten 'Trainingsrunden':
(vgl. MTV TT Kalender)


!!! ACHTUNG !!!
Terminänderung - Terminänderung - Terminänderung


Mittwoch, 18.06.2014 fällt aus (wegen Krankheit)
Mittwoch, 25.06.2014 fällt aus

Uhrzeit: Pünktlich um 19.30 Uhr
Ort: Goetheschule

(Kwok-Wai Yu)

1032

Wer trainiert wann?

Bitte über Whatsapp verabreden!

Damit niemand allein in der Halle steht oder noch schlimmer, ohne Netzschlüssel, gibt es jetzt die Möglichkeit sich zu allen Trainingstagen zu verabreden (bis alle Tage gleich gut besucht sind).

Vielen Dank an Kwok für die Einrichtung der Whatsapp-Gruppe!

Sollte sich an einem der Tage kein Spieler mit Netzschlüssel finden, kann sich einer der Spieler den Schlüssel bei Kwok (im YingYing, siehe Kommentar) abholen (und wieder zurück bringen).

(MiG)
1537

Neuer Trainingstermin am Mittwoch 19 - 22 Uhr

Endlich noch mehr Tischtennis!

Nach einem halben Jahr mit vielen Telefonaten und langwierigen Verhandlungen ist es endlich klar: Die Tischtennisabteilung hat einen neuen Trainingstermin.
Gerade in der Punktspielsaison wurde es mittlerweile eng an unseren Trainingstagen, sodass wir jetzt sowohl das Training wie auch die Punktspiele in der nächsten Saison noch flexibler terminieren können.

Für die Anfangszeit achtet bitte auf die neue Möglichkeit, sich zum Training an den bisher nicht so stark besuchten Tagen zu verabreden, damit niemand ohne Netzschlüssel in der Halle steht und nicht spielen kann.

Verabredungen mit Trainingspartnern sind hier möglich.

(MiG)
887

Dienstags-Herrentraining - schwitzen auch nach der Saison

Üblicherweise lässt der Trainingsfleiß nach der Punktspielsaison deutlich nach und steigert sich erst wieder kurz vor der Vereinsmeisterschaft. Und da außerdem am 29.4 das Herrentraining ausgefallen war, war ich gespannt, wie viele Leute zum Training kommen würden.

Unglaublich aber wahr: Die Halle war voll! Pünktlich um 19.45 Uhr waren wir insgesamt 16 Spieler und das Herrentraining konnte beginnen. Es wurden Übungen gespielt, Schläge erörtert, an der Technik gefeilt, geschwitzt ... und das darf man nicht vergessen: Liegestütze wurden auch gemacht. Das Feedback war durchweg positiv und schön fand ich auch die Mischung der Teilnehmer. Schließlich waren Spieler quer durch alle Herrenmannschaften dabei.

Ich möchte mich bei den vielen Anwesenden bedanken und hoffe, dass die Beteiligung weiterhin hoch bleibt.

Bis zur nächsten "Liegestützestunde" am Dienstag, viel Spaß.

(Kwok-Wai Yu)
748

Systematisches Herrentraining in der Tischtennisabteilung

Für den Erfolg beim Tischtennis ist, wie in anderen Sportarten auch, die Technik eine entscheidende Grundvoraussetzung. Sichere und saubere Ausführung der einzelnen Schlagtechniken gilt es zu erlernen und kontinuierlich zu verbessern. Die Kombination von Technik und taktischen Elementen mit automatisierten Spielzügen führt dann in den Mannschaftswettbewerben zu den entscheidenden Vorteilen, um gesteckte Saisonziele zu erreichen und die Wettkampfleistung zu verbessern.

Was im Nachwuchsbereich in vielen Vereinen zum Standardrepertoire gehört, ist im Herrenbereich nur sehr selten vorzufinden. Die meisten Vereine können kein systematisches Training im Erwachsenenbereich anbieten. Seit dem Sommer ist dies in der Tischtennisabteilung beim MTV unter Anleitung von Kwok-Wai Yu möglich und wird sehr gut angenommen.

Zurzeit wird Donnerstags in kleinen Trainingsgruppen mit 6 bis 8 Teilnehmern mit Spaß, aber unter hoher Konzentration systematisch von 18:30 bis 20:00 Uhr trainiert. Kwok bereitet je Trainingstag drei bis vier technische Übungen vor, um die Fähigkeiten der Teilnehmer zu verbessern und zu stabilisieren. Die Komplexität der Übungen steigert sich während der Trainingseinheiten und soll Schritt für Schritt an reale Spielsituationen heranführen. Das Ziel ist es, Automatismen von Spielzügen zu erlernen und dann bewusst im Spiel einzusetzen.

Das Systemtraining stellt eine optimale Ergänzung zum Vereinstraining dar. Die individuelle Steigerung der Leistungsfähigkeit fördert gleichzeitig die Leistungsfähigkeit der Spieler im gesamten Verein, da alle anderen Trainingsteilnehmer am Dienstag bzw. Freitag mit den Teilnehmern der Donnerstagsgruppe miteinander trainieren.

Die Zielstellung und Aufbau einige Übungen für unser Training wurden exemplarisch bereits in Beitrag „Klingt einfach, ist es auch …“ vorgestellt.

(Philipp Schulz)
769

Professionelle Trainingscamps in Tschechien

Trainingscamps im Sommer 2016

Auch in diesem Sommer gibt es wieder fünf Ferienkurse zur Saisonvorbereitung: Termine s. www.tt-camp.eu

Das Wochenprogramm findet sich hier

Trainiert werden Technik und Taktik, sowohl in der Gruppe mit Ballwechselübungen, als auch im Einzeltraining mit den erfahrenen TrainerInnen und am Balleimertisch.

Die Trainerriege:
Jaromir Kubina (A-Lizenz-Trainer, Meistertrainer der tschechischen Extra-Liga-Damenmannschaften der letzten Jahre, Trainer der tsch. Jungendnationalmannschaft, ex-1. Liga-Spieler)
Natalie Horak (Campleiterin, B-Lizenz-Trainerin, ehemalige tschechische Mannschaftsmeisterin und Bundesligaspielerin, z.Zt. 3. BL bei Hannover 96)
Olga Adamcic (Trainerin, ehemalige ukrainische Nationalspielerin, Teilnehmerin an Europa- und Weltmeisterschaften, spielte 7 Jahre in der 1. Bundesliga in Deutschland)
Dijana Holoková (Trainerin, Balkan Schüler-Meisterin, Serbische Jugendmeisterin, 2 x Slovakische Mannschaftsmeisterin, z.Zt. 3. BL beim TTKG)
Veronika Tušlova (Jugend-Trainerin, trainiert im Nationalkader, Teilnehmerin an Jugend-Europameisterschaften, tschechische Mannschaftsmeisterin)

Eine bessere Vorbereitung auf die kommende Saison ist kaum denkbar und jede Menge Spaß in der international besetzten Trainingsgruppe ist auch garantiert.
KempHodonin_Button_13_k
Bei Interesse: der Bericht vom Sommercamp 2012,
oder weitere Infos, online-Registrierung und umfangreiche Bildergalerie auf der Website von tt-camp.eu.
Fragen beantwortet auch
michael.gassner at mtv-herrenhausen dot de

(MiG)
1584

Klingt einfach, ist es auch ...

Im letzten Artikel „Herrentraining am Donnerstag“ habt Ihr bereits gelesen, was einfach klingt, ist es noch lange nicht. Die Übungen werden immer komplexer und sollen uns Schritt für Schritt an echte Spielsituationen heranführen. Das Ziel ist es, Automatismen von Spielzügen zu erlernen und dann bewusst im Spiel einzusetzen. Um dies zu erreichen, wird beiden Trainingspartner hohe Konzentration abverlangt.

Nach den ersten vier Trainingseinheiten, kann ich sagen, dass die Übungen kontinuierlich besser von uns gespielt werden können. Die Quantität der Ballwechsel und die Qualität der Schläge nehmen zu. So sind wir bei der Übung -Mühle mit 100 Ballkontakten pro Spieler- nah dran, Liegestütze zu vermeiden.

Wer Donnerstag nicht teilnehmen kann, wird nicht ausgeschlossen, sondern kann selbstständig „unsere“ Übungen durchführen. Damit das „Selbsttraining“ funktioniert, habe ich für uns exemplarisch drei Übungen von Kwok grafisch dargestellt. Also probiert es aus! Bei Fragen könnt Ihr gerne die Spieler vom Donnerstag ansprechen.

Fazit: Klingt einfach, ist es auch - wenn wir etwas üben!

MTV_UebungA

MTV_UebungB

MTV_UebungC
Klick mich und ich werde größer

VH/RH: Vorhand/Rückhand
...T: Topspin
...K: Konterball
...B: Blockball
...F: Flip
...S: Unterschnitt
...AS: Aufschlag
...AS-Ro: Rollaufschlag
(d)/(p): diagonal/parallel


(Philipp Schulz)

1038

Herrentraining am Donnerstag

In unserer Abteilung sind wir auf die Idee gekommen, dass auch die Herren mal wieder ein richtiges Training, ähnlich zum Jugendtraining bekommen sollen. Hierfür bot sich Kwok an, der auch schon mal einen Trainingscamp im Mutterland des Tischtennis, China, gesehen hatte.

So treffen wir uns jetzt immer Donnerstags zum Training. Hierbei werden spezielle Schläge, oder Schlagabfolgen, wie der „Cross-Topspin“, oder das einfache Mühle spielen, geübt. Dabei werden wir vom wachsamen Auge von Kwok beobachtet und gegebenenfalls auch auf Sachen angesprochen, die wir noch besser machen können, bzw. an denen wir noch arbeiten müssen. So war es zum Beispiel gar nicht so leicht wie gedacht, den Ball pro Person 100 mal im Mühle-Spiel hin und her zu spielen. Gleiches gilt für eine Übung, wo Person A mit Topspins angreift und Person B blockt. Klingt soweit recht einfach, ist uns jedoch leider nicht sonderlich oft gelungen, was für die ein oder andere Paarung Liegestütze zur Folge hatte. In einer weiteren Übung, war es unser Ziel, egal wie der Ball gekommen ist, den Punkt mit dem dritten Top-Spin zu beenden, auch das war gar nicht so einfach, da viele Bälle echt ekelig zurück gekommen sind.

Allgemein kann man sagen, dass jedes Mitglied der Sparte, herzlich zum Training am Donnerstag (vgl. Trainingstermine) eingeladen ist, man sich zwecks Organisation vorher in unserer dafür angefertigten doodle-Umfrage (vgl. Abteilungsrundmail) eintragen soll, dafür vielen Dank an Philipp Schulz.

Ich kann für mich sagen, dass mir das Training am Donnerstag großen Spaß bereitet, auch wenn es teilweise sehr anstrengend ist, sich nach einem Arbeitstag noch einmal so zu konzentrieren und statt ein bisschen rum zu daddeln, nochmal richtig zu ackern. Allerdings erkennt man auch schnell seine Fortschritte und es hilft einem, wenn man von einer was das Tischtennis-Handwerk angeht, geschulten Person, noch den ein oder anderen Tipp bekommt. In der Truppe herrscht eine hervorragende Stimmung und man kann sich so, mit der richtigen Mischung aus Ernsthaftigkeit und Spaß nochmal richtig auspowern.

Jan Bierschenk (Jugendwart)
937

Üben Üben Üben

Üben mit Nina ohne Nina

Leider sind unsere Trainerinnenstunden mit Nina Tschimpke schneller vorbei gegangen als uns allen lieb war. Aber sie war so nett, uns noch ein paar maßgeschneiderte Übungen mit auf den Weg zu geben, um dem Abstiegsgespenst und unseren Gegnern das Fürchten zu lehren;)
Damit auch die Kollegen aus den anderen Mannschaften daran teilhaben können, gibt es die Übungen hier für alle:

Übungen für Christian:

- C spielt kurzen Aufschlag mit Unterschnitt
- X spielt Schupf in Rückhand
- C eröffnet mit Rückhand Topspin diagonal
- X blockt diagonal
- C spielt fest parallel nach

- C spielt kurzen Aufschlag
- X schupft in die Vorhand
- C zieht Topspin mit möglichst viel Spin auf eine Ecke

- X spielt kurzen Aufschlag mit Unterschnitt
- C schupft in die Vorhand
- X spielt Vorhand Topspin in die Rückhand
- C spielt festen Block diagonal


Übungen für Jürgen:

- J spielt kurzen Aufschlag mit Unterschnitt
- X spielt Rückschlag in die Tischmitte
- J zieht Vorhand Topspin in die Rückhand (gegen Linkshänder in die Vorhand)
- X blockt den Ball in die Vorhand

- X spielt Unterschnittaufschlag
- J spielt Schupf in die Vorhand
- X spielt Vorhand Topspin die Vorhand
- J spielt Block oder Gegenspin

- J spielt Aufschlag mit Unterschnitt
- X spielt Schupf in die Rückhand
- J eröffnet mit weichem Rückhandspin abwechselnd diagonal und parallel


Übungen für Matthias:

- M spielt Aufschlag mit Vorhand diagonal
- X schupft mit wenig Schnitt zurück in die Vorhand
- M spielt festen Vorhandball diagonal

- M spielt kurzen Aufschlag mit Unterschnitt
- X spielt Rückschlag in Rückhand
- M spielt Rückhand Topspin diagonal
- X blockt in Vorhand

- X spielt kurzen Aufschlag
- M spielt Schupf in die Vorhand
- X spielt Vorhand Topspin diagonal
- M blockt aktiv mit der Vorhand


Übungen für Michael:

- M spielt kurzen Aufschlag mit Unterschnitt
- X spielt Schupf in Rückhand
- M eröffnet mit Rückhand diagonal
- X blockt in die Vorhand
(als Variation mit Rückhand parallel eröffnen)

- X spielt kurzen Unterschnittaufschlag in die Vorhand
- M spielt Rückschlag in die Rückhand
- X schupft aggressiv in die Mitte
- M spielt Treibschlag auf eine Ecke

- M spielt langen Aufschlag frei auf den Tisch
- X spielt schnellen Rückschlag in die Vorhand
- M spielt festen Ball auf eine Ecke


Übungen für Saman:

- S spielt Aufschlag mit Unterschnitt möglichst kurz
- X spielt Schupf in die Rückhand
- S spielt Rückhand Topspin diagonal
- X blockt in Mitte
- S spielt mit Vorhand nach

- S spielt Aufschlag mit Unterschnitt
- X spielt Schupf in die Mitte
- S spielt Vorhand Topspin in die Vorhand von X
- X blockt in Rückhand
- S versucht aus Rückhand mit Vorhand nachzuspielen

- X spielt schnellen Aufschlag in Vorhand
- S spielt Topspin diagonal
- X blockt in Rückhand
- S spielt fest mit Rückhand nach


Übungen für Serhan:

- S spielt Aufschlag mit Unterschnitt
- X spielt Schupf in die Vorhand
- S spielt Vorhand Topspin diagonal
- X blockt in die Vorhand
- S spielt mit Vorhand fest nach

- X spielt kurzen Aufschlag
- S schupft in die Vorhand
- X spielt Vorhand Topspin mit möglichst viel Spin diagonal
- S blockt auf eine Ecke

- X spielt langen schnellen Aufschlag in die Rückhand
- S spielt Rückhand-Konter diagonal
- X kontert in die Rückhand zurück
- S spielt festen Ball mit Rückhand auf eine Ecke

Wer sich das Ganze ausdrucken möchte findet eine .pdf-Datei HIER.
1748

Berichte & Kommentare
Haftungsausschluss
Impressum
Mannschaften
MTV-Inside
MTV-Rangliste
Sponsoren.Händler.Marken
Training
TT-Regularien
TTR
Profil
Abmelden
Weblog abonnieren