Saisonauftakt 2016/17 für MTV Herrenhausen II

MTV Herrenhausen II ─ SV Marienwerder III 6:9
(Doppel: 1:2; Oben: 3:1; Mitte: 2:2; Unten: 0:4)

So, nun sollte also auch für uns, die 2. Mannschaft vom MTV Herrenhausen, die neue Tischtennissaison beginnen. Als erster Gegner kam mit Marienwerder III ein alter Bekannter, gegen den wir schon in der letzten Saison gespielt und zuletzt auch verloren hatten. Wir wussten also, was uns erwartete. Allerdings waren unsere letzte Saison und auch das Spiel gegen Marienwerder III davon geprägt, dass wir nahezu immer mit Ersatzkräften antreten mussten. Das sollte dieses Mal und überhaupt in dieser neuen Saison ganz anders werden. In vollständiger Besetzung, mit eingespielten Doppeln wollten wir einen guten Saisonstart hinlegen - und bis zum Morgen sah es auch noch gut aus … Dann musste zuerst Lukas mit einer lädierten Schulter ganz absagen und Philip konnte jobbedingt erst später dazu stoßen, stand also für die Doppel nicht zur Verfügung.
Damit fingen wir also wieder da an, wo wir letzte Saison aufgehört hatten. Zum Glück standen mit Mark und Tim (fürs Doppel) zwei starke Spieler und zudem ein eingespieltes Doppel zur Verfügung. Vielen Dank Euch beiden für die Bereitschaft, so kurzfristig einzuspringen.

Leider klappte es mit den Doppeln nicht ganz so gut wie erhofft und nur Arek und Sascha (D1) konnten ihr Spiel in vier Sätzen nach Hause bringen. Wir anderen (Tien und ich (D2) sowie Mark und Tim (D3)) mussten uns geschlagen geben.

Die Einzel begann Arek mit einem zähen Kampf gegen Malcherek, der gerne ein sehr unangenehmes Abwehrspiel aufzieht. Damit kam Arek in der ersten beiden Sätzen auch so gar nicht zurecht und verlor diese deutlich. Doch mit seinem bekannten großen Kampfgeist fand Arek zurück ins Spiel, gewann die Sätze 3 und 4 deutlich um dann leider doch im entscheidenden 5. Satz mit 11:9 das Nachsehen zu haben. Schade. Ich hatte dagegen heute einen Sahnetag erwischt und konnte – ich nehme es vorweg – beide Spiele jeweils glatt in drei Sätzen für mich entscheiden. Wenig Fehler machen, den Gegner zu selbigen zwingen und manchmal draufhauen und treffen. Wenn´s doch nur immer so liefe …
Im mittleren Paarkreuz fand Philip - direkt von der Arbeit kommend und mit nur sehr kurzer Einspielzeit - etwas zu spät in sein Spiel. Dabei war es im dritten Satz mit eigenem Satzball und 10:12 denkbar knapp. Tien dagegen fand gerade noch echtzeitig seinen Rhythmus und konnte das Spiel nach zwei klar verlorenen ersten Sätzen noch umbiegen. Unglücklicherweise anders herum lief es bei Sascha, der die ersten beiden Sätze recht klar für sich entschied, um dann die nächsten drei sehr knapp und mit viel Netz- und Kantenpech zu verlieren.
Nachdem dann auch Mark sein Spiel abgeben musste stand es 3:6. Jetzt musste was passieren, wenn wir noch was holen wollten, und nachdem Arek und ich unsere Spiele gewonnen hatten sah es auch wieder ganz gut aus. Doch in den nächsten vier Spielen ging dann nur noch Tien als Sieger von der Platte und nachdem sich Mark nach großem Kampf in 5 Sätzen geschlagen geben musste, war das Spiel mit 6:9 verloren.

Aber was soll´s. Die Saison ist noch jung, also Mund abwischen und weitermachen. Hoffentlich dann bald wieder mit unserem Coach Kwok! Wir wünschen Dir auch auf diesem Weg gute Besserung!

Spielbericht in Click-TT

(Ralf Kotte)
669

Berichte & Kommentare
Haftungsausschluss
Impressum
Mannschaften
MTV-Inside
MTV-Rangliste
Sponsoren.Händler.Marken
Training
TT-Regularien
TTR
Profil
Abmelden
Weblog abonnieren